BRUCE DICKINSON: Brandneue Videosingle und aktualisierte Tourdates!

BRUCE DICKINSON: “Rain On The Graves”
Brandneue Videosingle aus “The Mandrake Project”
“The Mandrake Project”-Comic Vol.1 jetzt erhältlich
Soloalbum erscheint am 1. März und ist
 hier vorbestellbar
+ Aktualisierte Tourdaten!

“Rain On The Graves“ ist die zweite Singleauskopplung aus Bruce Dickinsons kommendem Soloalbum „The Mandrake Project“, das am 1. März über BMG erscheinen wird. Mit einem gewaltigen Gitarrenriff, dramatischen Keyboards und einer souveränen Gesangsleistung  versehen, wurde der Song von einem verregneten Besuch am Grab des romantischen Dichters William Wordsworth im Lake District inspiriert. Das Stück wuchs zu einem Nachdenken über die Natur der Sterblichkeit und den Deal mit dem Teufel heran, zu dem Künstler sich gezwungen sehen, seit dies sich für Robert Johnson in den 1930er-Jahren so sehr lohnte.

„Ich hatte den Text des Refrains, seit ich Grasmere für eine Hochzeit im Jahr 2012 besuchte“, erklärt Bruce, „und es war auch Jahre später nicht schwer, den Rest des Liedes zu schreiben, mit einer solch reichhaltigen Symbolik in meinem Kopf!“  Es handelt sich um eine klassische Dickinson/Roy-Z-Kollaboration; ein eingängiges, aber schweres Stück: Voller Melodie schält es einen teilweisen Sprechgesang auf fast poetische Weise aus den Strophen heraus – vielleicht eine weitere Ode an den großen Wort Schmied, der den Titel inspirierte und mit einer Musik verbunden, die geeignet ist, den Geist von Robert Johnson an seinem metaphorischen Scheideweg heraufzubeschwören.

Link zum Video auf YouTube: https://youtu.be/kE4xNUB2Q5E

Im Video, das komplett im winterlichen Cornwall gedreht wurde – wieder unter der Regie von Ryan Mackfall – sehen wir Bruce, den Schauspieler und Prediger, wie er seinen eigenen Pakt mit dem Teufel schließt und darin seine „Hauskapelle aus der Hölle“ mit einbezieht.

“Rain On The Graves“, die Nachfolgesingle des hochgelobten Tracks „Afterglow Of Ragnarok“, zeigt den einfallsreichen, ausladenden und faszinierenden Charakter von “The Mandrake Project”.
Klanglich schwer und reich an musikalischen Texturen, erweckt Bruce mit diesem Album eine musikalische Vision zum Leben, an der er lange Zeit getüftelt hat. Zusammen mit Co-Autor und Produzent Roy Z hat er eines der wegweisenden Rockalben des Jahres 2024 geschaffen.

“The Mandrake Project” ist jedoch nicht nur ein Album. Der gleichnamige Comic ist eine düstere, erwachsene Geschichte über Macht, Missbrauch und das Ringen um Identität, die vor dem Hintergrund wissenschaftlicher und okkulter Genialität erzählt wird. Die von Bruce Dickinson für Z2 Comics geschaffene Reihe besteht aus Graphic Novels, die von Tony Lee (Dr. Who) geschrieben, von Staz Johnson (2000AD) atemberaubend illustriert und vom Branchenschwergewicht Bill Sienkiewicz mit Covern versehen wurden. Sie wird in zwölf vierteljährlichen Ausgaben herausgebracht, die zu drei jährlichen Graphic Novels zusammengefasst werden, von denen die erste Ende 2024 erscheinen wird. Der erste Einzelband kam am 17. Januar in die Comicläden und die spezielle Collectors‘ Edition war innerhalb von 48 Stunden nach Veröffentlichung ausverkauft.

Bruce Dickinson und seine phänomenale Band werden die Musik von “The Mandrake Project” mit einer großen Headliner-Tour in diesem Frühjahr und Sommer zum Leben erwecken. Eine neu angekündigte Zusatzshow in Wolverhampton im renovierten The Halls am 16. Mai wird nächste Woche in den Vorverkauf gehen; Details zum Vorverkauf unter www.themandrakeproject.com.

Support in Großbritannien, Paris und Tilburg kommt von den neuseeländischen Nachwuchsrockern Black Smoke Trigger.

Bruce Dickinson – “The Mandrake Project”-Tour

18. April – Diana Theater, Guadalajara, MEXIKO
20. April – Pepsi Theatre, Mexico City, MEXIKO
24. April – Live Curitiba, Curitiba, BRASILIEN
25. April – Pepsi On Stage, Porto Alegre, BRASILIEN
27. April – Opera Hall, Brasilia, BRASILIEN
28. April – Arena Hall, Belo Horizonte, BRASILIEN
30. April – Qualistage, Rio De Janeiro, BRASILIEN
02. Mai – Quinta Linda, Ribeirao Preto, BRASILIEN
04. Mai – Vibra, Sao Paulo, BRASILIEN
16. Mai – The Halls, Wolverhampton, UK +
18. Mai – Barrowland Ballroom, Glasgow, UK
19. Mai – O2 Academy, Manchester, UK
21. Mai – Arena, Swansea, UK
23. Mai – Rock City, Nottingham, UK
24. Mai – O2 Forum Kentish Town, London, UK
26. Mai – L’Olympia, Paris, FRANKREICH
28. Mai – 013, Tilburg, NIEDERLANDE
29. Mai – De Oosterport, Groningen, NIEDERLANDE
01. Juni – Barba Negra, Budapest, UNGARN
03. Juni – Arenale Romane, Bukarest, RUMÄNIEN
06. Juni – Mystic Festival, Danzig, POLEN *
05. – 08. Juni – Sweden Rock Festival, Solvesborg, SCHWEDEN *
09. Juni – Rockefeller, Oslo, NORWEGEN
11. Juni – Grona Lund, Stockholm, SCHWEDEN
13. Juni – House Of Culture, Helsinki, FINNLAND
14. Juni – Noblessner Foundry, Tallinn, ESTLAND
16. Juni – Huxleys Neue Welt, Berlin, DEUTSCHLAND
17. Juni – Grosse Freiheit 36, Hamburg, DEUTSCHLAND
19. – 22. Juni – Copenhell, Kopenhagen, DÄNEMARK *
21. Juni – Graspop Metal Meeting, Dessel, BELGIEN *
22. Juni – Summerside Festival, Grenchen, SCHWEIZ *
24. Juni – Zeltfestival Rhein-Neckar, Mannheim, DEUTSCHLAND *
25. Juni – Circus Krone, München, DEUTSCHLAND
26. – 29. Juni – Resurrection Festival, Galicia, SPANIEN *+
27. – 30. Juni – Hellfest, Clisson, FRANKREICH *
30. Juni – Rockhal, Esch-Sur-Alzette, LUXEMBURG
03. – 06. Juli – Rockharz Open Air, Ballenstedt, DEUTSCHLAND *
05. Juli – Ippodrome Delle Capannelle, Rock In Roma, Rom, ITALIEN *
06. Juli – Bassano Del Grappa, Metal Park, Vincenza, ITALIEN *
09. Juli – E-Werk, Koln, DEUTSCHLAND
11. – 14. Juli – Masters Of Rock Festival, Vizovice, TSCHECHISCHE REPUBLIK *+
13. Juli – Hala, Zagreb, KROATIEN
16. Juli – Kolodrum Arena, Sofia, BULGARIEN
19. Juli – Kucukciftlik Park, Istanbul, TÜRKEI
21. Juli – Release, Athen, GRIECHENLAND *


* – Festivalauftritt
+ – Neu hinzugefügt

Alle Infos zur Tour und Tickets gibt es unter:

https://brucedickinson.lnk.to/tourPR

Alles rund um die neue Comic-Reihe lässt sich hier finden:

http://www.z2comics.com/

“The Mandrake Project” wird Dickinsons siebtes Soloalbum. Es wird über BMG weltweit in mehreren Formaten erscheinen. Alles rund ums Album gibt es hier:

www.themandrakeproject.com

“The Mandrake Project” – Tracklist

Afterglow Of Ragnarok (05:45)
Many Doors To Hell (04:48)
Rain On The Graves (05:05)
Resurrection Men (06:24)
Fingers In The Wounds (03:39)
Eternity Has Failed (06:59)
Mistress Of Mercy (05:08)
Face In The Mirror (04:08)
Shadow Of The Gods (07:02)
Sonata (Immortal Beloved) (09:51)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*