Dream Ocean und Tommy Johansson (Sabaton) performen „Phantom of the Opera“

(c) Oliver_Rindelaub

Als Andrew Lloyd Webber in den frühen Achtzigern “Phantom of the Opera” komponierte, war ihm bereits klar, dass dem Hauptthema seines Welterfolgs eine ausprägte Metal-Energie innewohnte. Deshalb ließ er elektrische Gitarren in die 1986er Single-Auskopplung einbauen, welche es auf Platz 7 der UK Charts schaffte. Jetzt sind die symphonischen Metaller von Dream Ocean am Start, um das volle Potenzial dieses Klassikers mit ihrem Operntalent und ihrem unerbittlichen, Double-Bass-getriebenen Biss auszuschöpfen:

“Seit unserem ersten Album genießen wir es, an verschiedenen Projekten mit den großen Namen der Metalszene zu arbeiten. Und wir wissen, wie sehr Symphonic-Metal-Hörer das kultige Musical-Duett aus ‘Phantom of the Opera‘ lieben. Also beschlossen wir, diesem fantastischen Stück einen modernen und bombastischen neuen Dream-Ocean-Touch zu verleihen.” Das unverkennbare Duett ist eine perfekte Verschmelzung aller Elemente, die die Band ausmachen: Intensive Emotionen von höllischen Tiefen bis in schwindelnde Höhen, eine hypnagoge Vermischung von Traum und Realität, vervollständigt durch eine orchestrale Klanglandschaft, die Dream Ocean durch ihr technisch ausgefeiltes Metalgespür zu vollenden wissen.

Leadsängerin Başak Ylva übernimmt mit ihrer außergewöhnlichen Mezzosopran-Stimme die Rolle der Christine und trifft dabei spielend die höchste Note des gesamten Musicals: “Başak erweckt Christine mit ihren einzigartigen, dunklen und kraftvollen Vocals zu neuem Leben.” Auf die Frage nach einem männlichen Gegenpart, der dieser Performance gerecht werden konnte, gab es eigentlich nur eine Antwort: “Für dieses Projekt konnten wir uns niemand anderen als den großartigen Tommy Johansson selbst als Phantom vorstellen!” Der schwedische Sänger und Gitarrist (Sabaton, Majestica) war begeistert von der Aussicht, das türkisch-deutsche Virtuosenkollektiv in der Rolle des Phantoms tatkräftig zu unterstützen: “Ich bin sehr happy, Teil von Dream Oceans unglaublichem Cover eines meiner absoluten Lieblingsstücke zu sein – ‘Phantom of the Opera‘! Ich wollte diesen Song schon lange irgendwie aufnehmen, und als sie mich baten, das Phantom darzustellen, war ich super glücklich und habe nicht eine Sekunde gezögert! Es ist ihnen wirklich gelungen, die aufregenden und unheimlichen Gefühle des Originals einzufangen, und ihm gleichzeitig einen neuen, krasseren Schliff zu geben, der den klassischen Song nicht verunstaltet, sondern MAJESTÄTISCH aufwertet!“ Die Freude war gegenseitig, wie Konservatoriumsabsolventin Başak unterstreicht: “Seit wir seine Stimme zum ersten Mal gehört hatten, wollten wir mit ihm zusammen ein Projekt machen und wir fühlen uns sehr geehrt, ihn sowohl unseren Freund als auch unseren Gast bei diesem tollen Projekt nennen zu dürfen. Wir freuen uns, unser düsteres Duett ‘Phantom of the Opera’ mit Tommy Johansson anzukündigen.”

Das Musikvideo zu “Phantom of the Opera” mit Dream Ocean und Tommy Johannson gibt es hier:

Unterstützt Dream Oceans Crowdfunding-Kampagne für ihr kommendes zweites Album “The Missing Stone” hier:
https://www.indiegogo.com/at/do-themissingstone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.