„Die Zukunft heißt: Tod – egal was wir tun.“
Goethes Erben veröffentlichen ihr dystopischstes Album „X“

Mit diesen Worten beginnt „Bin ich blind“, der Opener von „X“, dem zehnten und letzten Studio-Album von Goethes Erben.

Ein klanggewaltiges Finale für das musikalische Schaffen der Bayreuther Ausnahme-Formation um Frontmann Oswald Henke, welches sich mit der gewohnten großen Bandbreite an Emotionen und lyrischem Tiefgang präsentiert. „X“ ist düster, in Teilen nachdenklich und melancholisch aber auch zornig, bissig und anklagend. Ein Album über Dinge, die enden und Geschichten, die noch nicht vorbei sind; eines zum verweilen, nachdenken und innehalten, aber auch zum tanzen. Das Album umfasst -passenderweise- insgesamt zehn Songs: Von ruhigen, nachdenklichen Stücken wie „Wann“ (bereits als Single erschienen), über langsame, percussionlastige Tracks wie „Xenomelie“ bis hin zu tanzbaren, elektronischen wie „Bluten“.

LP CD im Digisleeve mit Booklet
Tracklist:

  1. Bin ich blind

  2. Traum vom Leben

  3. Wann

  4. Nagen

  5. Xenomelie

  6. Schmerz

  7. Bluten

  8. Vorbei, Vorbei

  9. Ich bin allein

  10. Zeitwert

Hier geht’s zum Album: https://dryland-records-shop.de/collections/goethes-erben

Besetzung

Oswald Henke: Worte, Inszenierung & Bühnenbild

Tobias Schäfer: Keyboards & Sequenzen

Tom Rödel: Bass, Gitarren & Projektionen

Markus Koestner: Schlagzeug & Metall

Ida Gross: Tanz