CMM und CRIME RECORDS verkünden Kooperation

CMM und das norwegische Kultlabel CRIME RECORDS:
Partnerschaft vom Glauben an Fairness gegenüber Künstlern getragen

Die CMM GMBH, für die Zusammenarbeit mit großen Namen der Branche genauso bekannt wie für ihr Engagement rund um Independent-Künstler aus aller Welt mit dem Service for Artist Owned Labels (SAOL), ist soeben eine Partnerschaft mit dem norwegischen Independent-Label Crime Records AS eingegangen.
Marius Danielsen’s kaleidoskopisches Allstar-Konzept Legend Of Valley Doom wird mit dem Grande Finale dessen epischer Trilogie im Februar das Startzeichen für die beiden gleichgesinnten Unternehmen setzen, um fortan gemeinsam außergewöhnlichen Künstlern mit der Pflege ihrer eigenen Zukunftsfähigkeit zu helfen.
Im Jahr 2013 gegründet, hat Crime Records sich primär auf die Fairness gegenüber Künstlern fokussiert und lehnt Geschäftspraktiken wie beispielsweise Knebelverträge explizit ab. Das A&R-Team des Labels steht im Ruf, erfinderisch herausragende Ansätze im Rock und Metal aufzuspüren und damit insbesondere die progressiven Flanken dieser Genres neu auszuformen.  

In den letzten Jahren konnten die aufrichtige Bescheidenheit und klare Vision von Crime Records das Interesse namhafter Kultkünstler auf sich ziehen, darunter Prog-Meister Clive Nolan oder der Multiinstrumentalist Asgeir Mickelson, die inzwischen unter Vertrag stehen.
CMMs Head Of Promo Sonja zeigt sich begeistert über die neue Kooperation: “Nach 2020 freuen wir uns wahnsinnig auf ein neues Jahr voller spannender Releases von äußerst lebhaften Künstlern!”

Veröffentlicht am
Kategorisiert in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.