Shark Island veröffentlichen “Bloodline 2.020” als physisches Album mit Bonustracks

DER “KING DES SUNSET STRIP”, RICHARD BLACK, IST MIT EINER PHYSISCHEN DELUXE-EDITION VON SHARK ISLANDS “BLOODLINE” AM 13. NOVEMBER AUßERHALB EUROPAS ZURÜCK!

Shark Island war einmal die Hausband des weltberühmten Gazzari’s auf dem Sunset Strip. Nach einem Deal mit Epic Records 1989 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum “Law of the Order” mit den aus dem Film “Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit” bekannten Tracks “Dangerous” und “Father Time” sowie “My City”, bekannt aus der Originalfassung des Surf-Action-Krachers “Point Break”.
Gründer Richard Black wurde Mitglied der kurzlebigen Supergroup Contraband mit Michael Schenker (Scorpions, UFO) und Mitgliedern der L.A. Guns, Ratt und Vixen, die 1991, kurz vor ihrer Trennung, ein Album veröffentlichte.
2018 begannen Shark Island die Aufnahmen zu “Bloodline” in Kroatien und Los Angeles. Produziert wurde das Album von Alex Kane (Life Sex Death, Enuff Z’nuff), gemixt von der legendären Sylvia Massy (Aerosmith, Smashing Pumkins, Red Hot Chili Peppers), ehe es weltweit digital am 11.11. 2019 durch CMM/SAOL veröffentlicht und schnell ein großartiger Erfolg für den Independent-Act wurde.

Der physische Launch für Europa erfolgte bald darauf, wenn auch leicht pandemiebedingt verzögert, am Valentinstag 2020. Auf den Erfolg der beiden “Bloodlines”-Releases wurde schon bald Deko Entertainment aufmerksam und veröffentlicht das Produkt nun auch jenseits von Europa in physischer Form. “Bloodlines 2.020” kommt dort am 13. November in die Läden, inklusive bisher unveröffentlichter Versionen von “Rocks on the Rocks” und dem neu aufgenommenen “Someday”. Und welcher Tag könnte für die zahlen-fanatische Truppe besser geeignet sein als dieser 11.11., um gute Neuigkeiten an den Mann zu bringen – ist doch heute nicht nur das Bandjubiläum von Shark Island, sondern auch der erste Jahrestag seit dem Release der ursprünglichsten “Bloodlines”-Version außerhalb der USA.

Zum neu aufgenommenen “Someday” kommentiert Richard: “Viele waren überrascht von den dunklen Tönen von “ON and ON”. In der Bemühung, diese fatalistische Muse zum Leben zu erwecken, haben Christian Heilmann und ich gemeinsam den Song “Someday” geschrieben, der mir schon seit längerer Zeit durch den Kopf ging. Obwohl er mich selbst reflektiert, rührt seine Message viele Hörer zu Tränen.  Er mag vielleicht aus der Perspektive eines Mannes geschrieben sein, aber ich denke, er kann auch einigen Frauen sehr aus der Seele sprechen. Wie immer hoffe ich, dass meine Arbeit inspiriert.”

Hört “Someday” hier an: https://smarturl.it/SharkIsland

Als Teil der 2.020-Deluxe-Variante gibt es – solange der Vorrat reicht – limitierte Mega-Bundles, die unter folgendem Link bestellt werden können: https://tinyurl.com/yy45wegx

Das Bundle enthält:

One (1) SHARK ISLAND Bloodline 2.020 CD
One (1) SHARK ISLAND Fandana
One (1) SHARK ISLAND Tee Shirt
One (1) SHARK ISLAND Signed Poster
One (1) SHARK ISLAND Sticker
One (1) SHARK ISLAND Bracelet

„Bloodline 2.020“ Tracklist:

1. Make A Move
2. Fire In the House
3. Policy Of Truth
4. Aktion Is
5. 7 Tears
6. Crazy 8’s
7. Rocks On The Rocks
8. Butterfly
9. When She Cries
10. Law Of The Order
11. On And On
12. Someday
13. Rocks On The Rocks (Producer’s Cut)

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020

Thema von Anders Norén