„Kein Zurück“ Holly Looses Solo-Album Melancholia naht mit großen Schritten

Lang ersehnt und mittlerweile heiß erwartet: Holly Looses Soloalbum „Melancholia“ erscheint am 23. November und wirft bereits große Schatten voraus: Zwölf Songs, zwölf Musikvideos, zwölf Monate lang – seit dem 01.06.2018 erscheinen als Track-by-Track Release die Videos und einzelne Singles. Diesmal im Musikvideo: Silke Meyer alias Frau Schmitt (ehemals Subway to Sally), die zusammen mit Hollys Tochter Lou die Backing Vocals zum Album beigetragen hat. Mit „Kein Zurück“ als 3. Single und 5. Video covert Holly den Wolfsheim-Hit von 2003 – eine Band, die den Sänger schon in seiner Jugend begleitet hat.

Zart und sphärisch beginnt die Hommage an das geliebte Original, sanft führen die hohen, elfenhaften Stimmen der Backvocals ganz im Stil des Synthie-Pop-Duos Wolfsheim ein. Doch Hollys einzigartige Stimme, wie immer in samtigem Bass, gibt dem Stück eine ganz eigene musikalische Färbung. Es geling Holly Loose, selbst Autor und seit langem auch als Sprecher tätig, dem wohlbekannten Text neue Akzente abzugewinnen: Aus dem Popsong mit Tiefgang wird eine nachdenklich-schwermütige Innenschau, ein schmerzhaftes und getragenes Zurück-Denken. Bittersüße Vergangenheit beschwört Holly herauf, die Sehnsucht nach der verlorenen Zeit und die Trauer um verpasste Gelegenheiten – doch eben auch der süße Schmerz des Erinnerns: „Kein Zurück“ ist ein absolutes Highlight des neuen Albums und ein Meisterstück der  Melancholie.

Wer Holly mit „Melancholia“ live erleben will – eine Möglichkeit bietet sich auf den Wacken Winter Nights!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019

Thema von Anders Norén