The Blue Poets „For A God“ Video gegen die Normalität des Krieges

The Blue Poets überbringen der Welt mit dem Release eines brandneuen Videos eine Message. Von Leidenschaft und Wut angetrieben, stecken Marcus Deml und seine Blue Poets ihre ganze Live Power in diese emotionale Version von “For A God”, welche von Sänger Gordon Grey überzeugend transportiert wird. Seine Stimme trägt das Statement des Songs perfekt aus der Seele auf die Bühne, und von der Aufnahme direkt unter die Haut. “Now you’re killing for a God that only you know” ist der zentrale Aufwühler des Songs, der die Story eines unglücklichen Mannes mit einsamer Vergangenheit erzählt (“a fragile boy not allowed to cry”), der alle seine Emotionen über Jahre angestaut hat und diese nun in Gewalt umwandelt, in der Hoffnung, dadurch das sogenannte Paradies zu erreichen.

Marcus Deml über die Gründe, „For A God“ zu erschaffen:

“Die gesellschaftliche Akzeptanz von Krieg und dem damit verbundenen Leid ist eines der absurdesten Phänomene der Menschheit.“

The Blue Poets adressieren mit dieser klaren thematischen Ausrichtung die großen politischen und sozialen Probleme, die heutzutage leider von Relevanz sind. Das Thema kommt an, hallt lange nach und verpasst dem Live-Publikum sowie dem Hörer zu Hause gleichermaßen eine Gänsehaut.

 

“Krieg ist organisierter Mord und sonst nichts.” – Kriegsveteran Harry Patch (1898-2009)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.