Jen Majura: Neuer Albumteaser und Reaction-Video zu InZENity

Interesse an etwas musikalischem Wahnsinn, um gegen die bleierne Schwere der Normalität anzustinken? Sehnsucht nach etwas Licht, um in der ätzenden hiesigen Winterzeit heimzufinden? Dem kann abgeholfen werden! Jen Majura, durchgeknallter, fröhlicher Sonnenschein und Evanescence-Gitarrengöttin in Personalunion, steht mit InZENity in den Startlöchern, einem kunterbunten Metal-Madness-Wintereintopf, der ein selbst für ihre Verhältnisse ziemlich abgefahrenes Werk darstellt. Gute Medizin also für alle, die am liebsten jetzt schon den Sommer zurückhaben wollen.

Um den kleinen Moment bis zum Vize-Heiligabend am 24. November zu überbrücken, gibt es jetzt erst mal zwei schnucklige Videos: eines, in dem Jen euch quietschvergnügt ihre InZENity vorstellt und eines, in dem Muckerkumpels bei Rage, Therion, Destruction, Kissin’ Dynamite und Doro eiskalt mit dem Energiebündel konfrontiert werden. Los, Leute: Woran erkennt man ein geglücktes Reaction-Video? Richtig, “What the fuck!“ muss es darin hageln!

Erscheinen wird das goldige Stück mit 24-seitigem Booklet im edel bedruckten CD-Gatefold – wie auch sonst, da Metal und Plastik einfach mal keine gute Verbindung eingehen.

Faktencheck Jen Majura

Sowohl der Titel als auch die sympathische, hochenergetische Persönlichkeit hinter dem Werk lassen nicht weniger als höchst mitreißenden, unterhaltenden Wahnsinn mit großer Musikalität zu. Und genau das bekommen ihre Fans auch: 11 Songs, die vor Ideenreichtum, irren Gitarrenlicks und ansteckenden Refrains nur so sprudeln – 200% Jen Majura eben und nicht zuletzt das bislang persönlichste Werk der Ibanez- und ENGL-Botschafterin.

Dabei blickt sie auf eine bewegte Vita als Profimusikerin, die bis ins Jahr 2002 zurückreicht: Studioarbeiten mit deutschen Größen wie BLIND GUARDIAN und RAGE, Endorsements u.a. mit Ibanez, ENGL-Amps, Cordial Cables, Line6, Fishman PickUps, Richter Straps, NewRock, unzählige Messeauftritte und Clinics als Markenbotschafterin, zeitweise Gitarristin bei KNORKATOR und FREAK KITCHEN sowie Bassistin bei EQUILIBRIUM, Leiterin einer Musikschule und seit 2015 Gitarristin der US-Erfolgsrocker EVANESCENCE.

All diese Erfahrungswerte und künstlerischen Einflüsse sind in jedem Track auf InZENity spürbar und machen das Album zu einem ungemein vielseitigen Silberling, der auf jegliche Regeln und Genre-Konventionen pfeift.
Brachiale Axt-Unterstützung erhält der liebenswerte Workaholic zudem von den langjährigen Freunden Alex Skolnick (TESTAMENT), Jeff Waters (ANNIHILATOR), Mattias IA Eklundh (FREAK KITCHEN), Jan Zehrfeld (PANZERBALLETT) und Nico Schliemann (GLASPERLENSPIEL), die allesamt irrwitzige Gastsoli beigesteuert haben. Anschnallen und festhalten also, wenn Jen Majuras InZENity losgelassen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.