Wo: Barth
Wann: 18. – 21. August 2016
Eintritt: 50€

Tagesticket Donnerstag, 18.08.2016: 15,00 Euro
Tagesticket Freitag, 19.08.2016: 30,00 Euro
Tagesticket Sonnabend, 20.08.2016: 30,00 Euro

Tagestickets gibt es NICHT im Vorverkauf. Ihr könnt Euch euer Tagesticket direkt am Einlass kaufen!!!

Barther Open AirDie Anreise per PKW stellt kein größeres Problem dar. Barth liegt in grober Richtung Stralsund, direkt an der Ostsee und ist von allen Seiten gut erreichbar. Die Anreise ist ab Donnerstag dem 18. August 2016 ab 8.00 Uhr möglich. In der Nähe des Geländes befinden sich Parkmöglichkeiten. Eine Anreise per Bahn ist möglich, der Bahnhof befindet sich ca. 5 Minuten vom Festivalgelände entfernt. Der angrenzende Park dient als Campingplatz, es ist aber abzusehen, hier Lagerfeuer zu machen, das Grillen ist aber erlaubt. Das Campen und Parken ist für Besucher des Festivals kostenlos. Das Festivalgelände bietet eigentlich alles was der geneigte Besucher erwartet, sollte doch das ein oder andere fehlen, so kann dieses bequem zu Fuß oder per Auto in wenigen Minuten besorgt werden. Es befinden sich in der Nähe Einkaufmöglichkeiten und eine Tankstelle. Speisen und Getränke werden zu fairen Preisen angeboten. Die Sorge um seine Gäste ist dem Veranstalter sehr wichtig und so, wird auch auf diesem Festival genau auf den Jugendschutz geachtet. Zudem sind Pyrotechnische Gegenstände, Waffen und offenes Feuer auf dem gesamten Festivalgelände untersagt. Bitte beachtet auch, dass ihr keine Löcher auf dem Campingplatz grabt. Das Festival befindet sich in einem Wohngebiet und daher achtet bitte darauf, das die Musik ab 22 Uhr nicht mehr zu laut ist, damit sich die Anwohner nicht gestört fühlen und alle ein entspanntes Festival haben. Das Festivalgelände selber öffnet Donnerstag ab 15 Uhr Freitag und Samstag ab 11 Uhr und schließt um 3 Uhr. Gegen Vorlage eurer gültigen Eintrittskarte erhaltet ihr am Einlass eure Festivalarmbänder. Auf dem Gelände befindet sich ein Toilettenwagen, der regelmäßig gereinigt wird. Der Veranstalter weist seine Gäste außerdem darauf hin, dass es auf dem Festival nicht gestattet ist links- oder rechtradikale Parolen zu verbreiten oder Verfassungsfeindliche Symbole zur Schau zu tragen. Karten erhaltet ihr über die Homepage des Festivals. Im Vorverkauf kosten diese 50 Euro plus Versand.

Das Barther Metal Open Air findet auf einem Gelände statt, wo die Bühne in einem Halbkreiswall liegt in den Ränge eingelassen sind. Diese sind nur über hohe Stufen erreichbar. Deshalb ist es für Rollstuhlfahrer unmöglich ohne Hilfe vor die Bühne zu gelangen. Es gibt aber immer wieder viele helfende Hände, die es auch möglich machen vor die Bühne zu gelangen. Allerdings können sie ohne Hilfe auf den Halbkreiswall (Burgwall) entlangfahren, dort befinden sich die Verkaufsstände und die Gastro. Vom Burgwall hat man einen sehr guten Blick auf die Bühne.

Es gibt auf dem Gelände nur Dixie-Klos die von Rollstuhlfahrern genutzt werden können, da der Toilettenwagen ohne Hilfe nicht passierbar ist (Treppen). Der Campingplatz und das Festivalgelände (bis auf den Bereich direkt vor der Bühne) sind ohne Hilfe für Rollis befahrbar. Der Campingplatz befindet sich in einer Parkanlage mit befestigten Wegen. Bei der Anreise mit dem Zug gibt es beim BMOA keine Probleme, da der Bahnhof nur etwa 100 Meter weg vom Gelände ist und man von dort den Campingground auf befestigten Wegen erreichen kann. Auf dem Barther Metal Open Air hat eine Benötigte Begleitperson freien Einlass, die Vorraussetzung ist hier aber, dass im Behindertenausweis ein „B“ vermerkt ist. Der Veranstalter bietet gehandicapten Personen an sich per mail bei ihm zu melden um ihre Wünsche zu äußern, sei es nun ein benötigter Parkplatz, Hilfe beim Zeltaufbau oder ganz andere Wünsche. Der Veranstalter hat hier ein offenes Ohr und ist gerne bei der Umsetzung behilflich. (Natürlich im Rahmen des machbaren)

Homepage: http://barther-metal-openair.de/

Facebook:  https://www.facebook.com/BartherMetalOpenAir

Barther Metal Open Infos zur Barrierefreiheit

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.